Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite
Artikelaktionen

Herzlich Willkommen am FIT


Am Freiburger Zentrum für interaktive Werkstoffe und bioinspirierte Technologien (FIT, Georges-Köhler-Allee 105, 79110 Freiburg) bündelt die Universität Freiburg ihre Kernkompetenzen aus den Bereichen Chemie, Physik, Materialforschung, Mikrosystemtechnik, Polymerwissenschaften, Bionik und Medizin.
 

 FIT Ansichten © Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Hugstetterstraße 53, 79106 Freiburg

 FIT-Ansichten: oben Nord, unten links Ost und unten rechts West, © Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Starkenstr. 44, 79104 Freiburg

 

Durch modernste fach-, institutions- und länder­übergreifende Grund­lagen­forschung zu interaktiven Materialien („Smart Materials“, “Self-X Materials“) und intelli­genten Systemen entsteht auf dem Campus der Technischen Fakultät ein zukunfts­weisendes Forschungs­zentrum.

Inspiriert durch die Anpassungs­fähigkeit biologischer Vorbilder reagieren diese neuartigen Materialien und Systeme auf Veränderungen in ihrer Umwelt, indem sie ihre Eigenschaften entsprechend modifizieren. Zudem können sie sich selbst regulieren, ohne dass von außen Energie zugeführt werden muss. So können diese schlauen, adaptiven Materialien sich ständig mit Eigen­schafts­veränderungen an ihre Umgebung und die Bedürfnisse der Menschen anpassen.

Grundlage für das FIT ist der Freiburger Forschungs­verbund "BioInspirierte Technologien und Systeme" (BITS), in dem sich bereits 2006 die Material- und Biowissenschaften mit der Mikrosystemtechnik zusammengetan haben. Gemeinsam haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Herausforderungen im BITS anzugehen. Ende 2007 wurde dem BITS-Projekt vom Land Baden-Württemberg die Gewährung einer Infrastrukturmaßnahme für Großgeräte verbindlich zugesagt. 

Aus dem BITS-Gedanken entstand das Konzept für das Freiburger Zentrum für interaktive Werkstoffe und bioinspirierte Technologien (FIT). Der Neubau FIT wurde 2010 im Rahmen der „Zukunftsoffensive IV Innovation und Exzellenz – material­wissenschaft­liche Zentren Baden-Württemberg“ bewilligt und 2012 als neues zentrales Ressourcenzentrum an der Universität Freiburg eingerichtet.

Benutzerspezifische Werkzeuge